1976

Erste Gespräche bezüglich Verbandsgründung werden geführt.

1983

Am 10. 12. erfolgte der Stollenanschlag für den 425 m langen Kanalstollen unter dem Stiftsberg (Friedhofsberg). Der Stollendurchschlag erfolgte nach 5monatiger Bauzeit.

 

1986

22. 3. Spatenstich für die Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 33.000 EGW.

 

 

Fertigstellung Verbandssammler 2 und Verbandssammler 1, Baubeginn Verbandssammler 5 (PW Zauset und PW Hafeld)

1997

Ankauf von Nachbargrundstücken für zukünftige Baumaßnahmen.

2005

Umbau der ARA Eberstalzell.

2013

Am 1. 8. findet der Baubeginn für die Adaptierung und Erweiterung der Verbandskläranlage von 33.000 EW60 auf 47.500 EW60 statt. Investitionsvolumen: ~ € 3,0 Mio.

 

2015

Am 31. 7. wird die Funktionsfähigkeit der Verbandskläranlage gemeldet.

 

1977

Am 14. 3. erfolgt die Gründung des Reinhaltungsverbandes Raum Lambach.

 

 

Gründungsmitgliedsgemeinden:

• Bad Wimsbach Neydharting

• Edt bei Lambach

• Fischlham

• Lambach

• Stadl-Paura

• Steinerkirchen an der Traun

 

Hr. Bürgermeister OSR Josef Habel wird zum 1. Obmann bestellt.

1987

Baubeginn für weiteres Baulos des Verbandssammler 5 (Stauraumkanal Fischlham). Der Ufersammler Verbandssammler 4 sowie der Traundüker werden errichtet.

Einstellung der ersten beiden Klärwärter.

1990

Am 14. 7. Eröffnung der Abwasserreinigungsanlage des RHV Raum Lambach.

 

2004

Baubeginn des Ableitungskanal Eberstalzell

2011

Beschlussfassung in der 156. MV zur Implementierung einer flächendeckenden Kanalwartung im Verbandsgebiet. Es kommt zu einer Personal-Neuaufnahme sowie Anschaffung eines Kanalfahrzeuges und einer Kanalwartungshalle.

 

 

1979

Baubeginn für den Verbandssammler 1 – 1. Teil. Im gleichen Jahr wurde ein Teil des Ortskanales Fischlham als Verbandssammler 5 übernommen. Baubeginn des VS3 im Bereich der Schwaigbachbrücke.

1984

Baubeginn Verbandssammler 2.

1988

Bauvollendung des Verbandssammler 5. Die 1. Ausbaustufe der Verbandskläranlage geht am 26. 5. 1988 in Betrieb (mechanische Reinigung).

1992

Baubeginn der Verbandssammler 4 Pumpwerke Flachbergerweg und Schiffbaugasse.

1994

Mit 1. 1. Beitritt der Gemeinden Aichkirchen, Bachmanning und Neukirchen bei Lambach zum Reinhaltungsverband Raum Lambach.

2003

Am 1. 1. Mit 1.1. tritt die Gemeinde Eberstalzell dem Reinhaltungsverband Raum Lambach bei.

2012

Start der verbandsweiten Kanalwartung.

 

Sanierung Traundüker

 

 

 

1981

Baubeginn Verbandssammler 6 vom Moorbad bis Bad Wimsbach.

1982

Baubeginn Verbandssammler 3.

1985

Fertigstellung Verbandssammler 3. Im April wurde mit dem Bau des Betriebsgebäudes begonnen.

1989

Im Jänner werden die Abwässer erstmals über die biologische Stufe geführt.

Baubeginn Verbandssammler 6 (PW Hafeld bis Kläranlage Bad Wimsbach-Neydharting).

1993

Eine Kammerfilterpresse wird angekauft und ein Schlammlagerplatz errichtet. Erstmals ist es 1993 auch möglich Fäkalien mobil zur Kläranlage anzuliefern.

1998

Baubeginn der Verbandssammler 7 und 8 (nach Aichkirchen, Bachmanning und Neukirchen bei Lambach).

2007

Für die Bewohner der Gemeinden Aichkirchen, Bachmanning, Bad Wimsbach Neydharting, Eberstalzell, Edt b. Lambach, Fischlham, Lambach, Neukirchen b. Lambach, Stadl-Paura und Steinerkirchen a. d. Traun wird eine Tierkörpersammelstelle mit der AVE (TKV) errichtet.

 

 

Dezember 2007: Der RHV übernimmt von der Mgde. Bad Wimsbach-Neydharting den Ortskanal zwischen Verbandssammler 6 oberer Teil und Verbandssammler 6 unterer Teil.

2017

Anschluss der Pumpwerke an das Prozessleitsystem der Kläranlagen.

 

 

Neues Logo

 

Reinhaltungsverband Raum Lambach,

Fluchtwang 24, 4650 Edt/Lambach

Tel.: 07245-24709, Fax: 07245-24709-8